GREMIENARBEIT

Um das studentische Leben aktiv zu gestalten, kommt man an zentralen Gremien nicht vorbei. Hier listen wir eine Auswahl der Kommissionen und Gremien auf, in denen sich Mitglieder der Juso-Hochschulgruppe Karlsruhe für Euch einsetzen. Dabei handelt es sich meist um Einrichtungen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).
 
Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA)

Aktuell stellt die Juso-HSG fünf Referent*innen
Für Euch im AStA:

Alle weiteren engagierten Referent*innen sowie Informationen zu den Angeboten und Tätigkeiten des UStA findest Du unter der einprägsamen Adresse www.asta-kit.de
 
Studierendenparlament (StuPa)

Bei den Wahlen zum Studierendenparlament im Juli 2015 erhielt unsere Liste fünf Sitze – somit bleiben wir weiterhin auf einer konstant hohen Sitzanzahl. Wenn Du Ideen oder Vorschläge hast, die ins Studierendenparlament getragen werden sollten, schreib uns eine E-Mail an jusos-fraktion@usta.de. Sämtliche Abgeordnete aller Listen des Studierendenparlaments erreichst Du unter stupal@usta.de.
Für Euch im StuPa:

seit 07/2016
Mohammad Al-Kaddah
Fabian Trost

Benjamin Roß

Florian Breuer

Fabian Blößer

In den letzten Jahren wurdet Ihr seitens der Juso-HSG durch folgende Personen vertreten (sortiert nach Wahlergebnissen):

  • 2014 (5 Sitze): Deniz Akca, Timona Ghosh, Alexa Schnur, Fabian Trost, Noah Fleischer, Florian Breuer, Sebastian Reimann, Benedict Stampfer, Benjamin Roß, Benedikt Heidrich
  • 2013 (6 Sitze): Noah Fleischer, Fabian Trost, Stefan Mitzinger, Moritz Kühner, Leonard Blume, Eike Vogt, Semira Fetjah, Benjamin Roß, Timona Ghosh
  • 2012/2013 (3 Sitze): Noah Fleischer, Niklas Horstmann, Fabian Trost, Stefan Mitzinger, Moritz Kühner, Leonard Blume, Martin Sand, Eike Vogt
  • 2011/2012 (3 Sitze): Noah Fleischer, Leonard Blume, Niklas Horstmann, Fabian Trost, Alexander Konrad, Moritz Kühner, Michael Schmidt, Eike Vogt
  • 2010/2011 (2 Sitze): Noah Fleischer, Verena Müller, Leonard Blume, Moritz Kühner, Helmar Schütz, Alexander Konrad, Leif Grundmann, Marius Pansa, Michael Schmidt
  • 2009/2010 (4 Sitze): Verena Müller, Christopher Prohm, Boris Bartenstein, Florian Kocheise, Leif Grundmann, Noah Fleischer, Martin Förster, Michael Fischer, Michael Pfennig, Michael Schmidt, Yasmine Kühl, Bodo Gelfert, Peter Michl, David Gruia

Noch ältere Wahlergebnisse zum Studierendenparlament sowie den Fachschaftsvorständen findet Ihr auf den Seiten der jeweiligen Wahlausschüsse: www.asta-kit.de/Wahl.

seit 01/2013
Fabian Trost
Fraktionsvorsitzender
Stefan Mitzinger
Martin Sand

09/2012 - 01/2013
Noah Fleischer
Fabian Trost
Fraktionsvorsitzender
Stefan Mitzinger

04/2012 - 09/2012
Noah Fleischer
Niklas Horstmann
Fabian Trost
Fraktionsvorsitzender

03/2012 - 04/2012
Fabian Trost
Fraktionsvorsitzender
Moritz Kühner
Eike Vogt

11/2011 - 03/2012
Niklas Horstmann
Fabian Trost
Fraktionsvorsitzender
Moritz Kühner

08/2011 - 11/2011
Noah Fleischer
Niklas Horstmann
Fabian Trost
Fraktionsvorsitzender

04/2011 - 08/2011
Noah Fleischer
Leonard Blume
Fraktionsvorsitzender
Niklas Horstmann

-->
 
Ältestenrat (ÄRa)

Der Ältestenrat ist die Schlichtungskommission der Studierendenschaft. Seine Hauptaufgaben bestehen vor allem im Aufheben satzungswidriger Beschlüsse, Durchführen und Organisieren der Vollversammlungen, Entgegennehmen und Prüfen eines Antrags auf Urabstimmung und Entscheiden über die Anfechtung einer Wahl oder Abstimmung. Alexa Schnur und Noah Fleischer besetzen als neutrale Vertreter*innen zwei der fünf Plätze.
Senatskommissionen

Der Senat ist das zentrale Gremium des KIT, in dem sich Vertreter aus allen Fakultäten und Gruppen treffen, um über aktuelle Belange und die Weiterenwicklung des KIT zu diskutieren. Um den Senat zu entlasten, gibt es zu bestimmten Themengebieten kleinere Senatskommissionen, die sich teils stark voneinander unterscheiden. In den Kommissionen sind in der Regel Vertreter der ProfessorInnen, der MitarbeiterInnen sowie der Studierenden vertreten. Dabei gibt es sowohl beschlussfassende als auch lediglich vorschlagende Senatskommissionen.
Für Euch im Senat und den Senatskommissionen und -ausschüssen:

  • Mitgleid des Senats: Fabian Trost
  • Senatskommission für Prüfungsordnungen, Auswahl und Zulassung: Benedict Heidrich
  • Senatskommission für Studium und Lehre: Sebastian Reimann, Hivi Lasu
  • Senatskommission zur Verteilung von Qualitätssicherungsmitteln: Daniel Sobing
  • Senatskommission für Fragen der Lehrerausbildung: Nico Henze
  • Ethikkommission: Florian Breuer
  • MINT Ausschuss: Benjamin Ross

Alle studentischen Vertreter*innen im Senat, den Senatskommissionen sowie weiteren KIT-weiten Kommissionen findet Ihr auf den Seiten des AStA.
 
Studentenwerk

Das Studentenwerk Karlsruhe ist nicht Teil einer Universität, sondern insgesamt acht Hochschulen im Raum Karlsruhe/Pforzheim zugeordnet (es ist darüber hinaus für zwei zusätzliche Hochschulen zuständig). In den beiden wichtigsten Gremien des Studentenwerks, der Vertreterversammlung und dem Verwaltungsrat, sitzen sowohl akademische als auch studentische Mitglieder der Universitäten.
Für Euch in der Vertreterversammlung:
Die Vertreterversammlung wählt die Mitglieder des Verwaltungsrats und tagt mindestens einmal jährlich. Vom StuPa des KIT werden dazu 4 studentische Vertreter sowie 4 weitere Stellvertreter zur Wahl an den Senat vorgeschlagen. Momentan ist unser Mitglieder Alexa Schnur vom StuPa als studentische Vertreter gewählt. Einer der Stellvertreter ist Noah Fleischer
Für Euch im Verwaltungsrat:
Der Verwaltungsrat ist das oberste Kontrollorgan des Studentenwerks. Es bestellt den Geschäftsführer und entscheidet u.a. über die Feststellung des Wirtschaftsplans und des Jahresabschlusses. Das KIT entsendet einen der drei studentischen Vertreter im Verwaltungsrat. Derzeit ist dies unser Mitglied Alexa Schnur. Stellvertreter ist Noah Fleischer.
 
Bundesvorstand der Juso-Hochschulgruppen

Nachdem unser Mitglied Noah Fleischer fast zwei Jahre Teil der Landeskoordination in Baden-Württemberg war, ist er beim Bundeskoordinierungstreffen am 10.11.2012 zum Mitglied des Bundesvorstands der Juso-Hochschulgruppen gewählt worden. Im November 2013 schied Noah aus dem Bundesvorstand, nach einjähriger Arbeit, aus.