Auf Kommentar antworten

MITGLIEDERVERSAMMLUNG IM SOMMERSEMESTER 2014 - JUSO-HOCHSCHULGRUPPE KARLSRUHE SETZT IHR ERFOLGREICHES ARBEITSJAHR FORT

Die Juso-Hochschulgruppe Karlsruhe geht gestärkt ins neue Semester. Auf der Mitgliederversammlung am 12.05.2014 stand neben der Wahl eines neuen Vorstands das Arbeitsprogramm für das laufende Semester auf der Tagesordnung. Bei den Vorstandswahlen wurden Timona Ghosh (Sprecherin, 20 Jahre), Daniel Sobing (Finanzen, 26 Jahre), Martin Sand (Chefredakteur des Juso-Hochschulgruppen-Magazins KontraBass, 27 Jahre) sowie Noah Fleischer (Fraktionsvorsitzender im Studierendenparlament, 26 Jahre) in ihren Ämtern bestätigt. Neu im Vorstand vertreten ist Andreas Czech (27 Jahre), der Deniz Kus (22 Jahre) als Pressesprecher ablöst. Erwähnenswert ist hier, dass ein neuer Vorstandsposten geschaffen wurde, der den Bisherigen des Schriftführers ablöst. Dieser trägt nun den Namen des „Innenbeauftragten“, zu dem Alexej Gerstmaier gewählt wurde. Die Aufgaben des bzw. der Innenbeauftragten sind zum einen die fortlaufende Verantwortung für die Ergebnissicherung der Arbeit der Juso-Hochschulgruppe sowie die Pflege der internen Kommunikationsmedien.

Die Juso-Hochschulgruppe möchte ihre erfolgreiche Arbeit aus dem vergangenen Semester fortführen und sich weiterhin für die Wünsche und Anliegen der Studierenden am Hochschulstandort Karlsruhe stark machen. Schwerpunkte bilden hier die Bereiche finanzierbarer und ausreichender Wohnraum für StudentInnen, die Modernisierung des BAföG sowie die Masterplatzgarantie für alle Studierenden am KIT.

Dass die Juso-Hochschulgruppe für Inhalte steht, die bei den Studierenden ankommt, zeigt sich nicht zuletzt bei den letztjährigen Wahlen zum Studierendenparlament am Karlsruher Institut für Technologie. Hier stellt die Juso-HSG aktuell mit sechs Sitzen die stärkste Fraktion dar. „Wir stehen für eine studentische, unabhängige und solidarische Hochschulpolitik ein. Mit unseren Themen sprechen wir die Studierenden direkt an und gehen auf die Probleme ein, die sie im Zusammenhang mit ihrem Studium wie auch mit ihrem Leben in und um Karlsruhe bewegen“, so Timona Ghosh, Sprecherin der Juso-Hochschulgruppe.

Die Juso-HSG möchte ihren letztjährigen Erfolg gerne wiederholen und die Studierenden vor den anstehenden StuPa-Wahlen auch auf ihre aktuell erfolgreiche Arbeit aufmerksam machen. „Dass unsere Arbeit Früchte trägt, zeigt nicht zuletzt der Ausbau des kostenlosen WLANS an zahlreichen öffentlichen Orten in Karlsruhe wie auch auf dem Campus des KIT. Hier war bzw. ist es uns ein Anliegen, die WLAN-Situation zu verbessern, sodass ein lückenloser Zugang auf dem Campus Süd in Zukunft möglich ist“, so Andreas Czech, Pressesprecher der Juso-Hochschulgruppe Karlsruhe. Die Juso-HSG wird den diesjährigen StuPa-Wahlkampf mit Leidenschaft und vollem Einsatz durchführen und das Gespräch mit den Studierenden suchen.

Geplante Veranstaltungen für das laufende Semester sind der in den letzten Jahren erfolgreich durchgeführte traditionsreiche „Arbeiter*innenlieder-Schlonz“ im AKK sowie ein Themenabend zur aktuellen Landeshochschulgesetz-Novellierung. Dabei wird die Juso-Hochschulgruppe auch beim AKK-Sommerfest mit einem Stand vertreten sein. Ein großer Erfolg war hier die bereits am 30. April in Zusammenarbeit mit dem ZAK (Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaften und Studium Generale am KIT) organisierte und durchgeführte Veranstaltung: „Russland, Ukraine und der Westen. Der Konflikt: Politische Hintergründe und Auswege“, die auch überregional für Aufsehen sorgte. Mehr als 300 Besucher folgten hierbei den differenzierten Ausführungen von Dr. h. c. Gernot Erler, MdB und seit 2013 zuständiger Russland-Koordinator der Bundesregierung, zur aktuellen Situation im Osten der Ukraine.

Antworten

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Du ein menschlicher Benutzer bist und automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.